IMAfocus Lichtton

21 03 2017 – 31 03 2017 | Salon Izidor Kršnjavi (School of Applied Arts and Design) | Zagreb | PROGRAMM
in Kooperation mit UBU (Organizam)

27 07 2017 20:00 | Strandbad Drosendorf | in Kooperation mit Filmclub Drosendorf | Kurator: Peter Szely | PROGRAMM

11 10 2017 – 13 10 2017 | Freiraum St. Pölten, FH St. Pölten | in Kooperation mit Freiraum und FH St. Pölten | Kuratorin: Elisabeth Schimana

Lichttonscheiben (Sonic Luz)
© noid

Das Licht spricht, das Licht musiziert

Mit diesen Worten stellt Emerich Spielmann 1929 sein Superpiano in einer Sendung der Wiener Radiostation RAVAG vor. Lev Termen erfindet 1931 die erste Lichtton Rhythmusmaschine (Rhythmicon) und der russische Komponist Arseny Avraamov, sowie der deutsche Filmemacher Oskar Fischinger zeichnen in den frühen 30er Jahren Klänge auf Filmstreifen.

Ende der 50er Jahre entwickelt der in N.Y. lebende österreichische Komponist Max Brand einen optischen Synthesizer zeitgleich und auf dem selben Prinzip basierend wie Daphne Orams Oramics System.

KünstlerInnen und ForscherInnen sind eingeladen in Ausstellungen, Workshops, Vorträgen und Konzerten die Prinzipien des Lichttons zu beleuchten und ins 21. Jhd. zu transferieren.

Codes

In diesem Projekt versuchen wir Fragen nach den Codes unserer Kommunikation zu stellen.

22 05 2017 – 23 07 2017 | LAMES, Spratzerner Kirchenweg 81 – 83, St. Pölten | in Kooperation mit Diakonie St.Pölten und LAMES | Projektkoordination: Elisabeth Schimana
Präsentation 19 07 2017 – 23 07 2017 | Parque del Sol Symposium für interdisziplinäre Kunst

Welche Codes benützen wir?
Sprache? Klang? Schrift? Text? Körpersprache? Tanz? Digitalisierte Bilder? Fotographie/Video?Handwerk? Gewebte oder geknüpfte Teppiche? Digitale Symbolkultur? Pictogramme?

Wie äussern sich die kulturellen Unterschiede im Gebrauch und im Umgang mit diesen Codes?

Diesen Fragen gehen wir mit einer Gruppe von AsylantInnen in einem Zeitraum von 2 Monaten nach und präsentieren die Ergebnisse beim Parque del Sol Symposium für interdisziplinäre Kunst.