Reni Hofmüllers Doppelrolle

Reni Hofmüller übernimmt beim IMA Salon #3 eine Doppelrolle: zum einen ist sie Gastgeberin und befragt die beiden Künstlerinnen Marina Grzinic und Nicole Pruckermayr nach ihrer Arbeitsphilosophie. Zum anderen stellt sie anhand eigener Arbeiten ihren Umgang mit ihrer künstlerischen Arbeit vor. Das Hauptinteresse gilt deswegen der Wahl der Mittel, den Werkzeugen und Entscheidungsprozessen, Kommunikationsstrategien und […]

attractor

::vtol:: Robotic Feedback Sound Objekt Das System versucht einen permanenten Klang zu generieren, kann diesen Zustand aber nicht speichern. Dieses dynamische System besteht aus einem festen Torus und beweglichen Armen. Bei jeder Wiederholung verdoppelt sich der Wert der Winkelkoordinate der Arme, was zur Folge hat, dass die Bewegungsbahn exponentiell von der vorhergehenden abweicht und so […]

monodigmen

Noid Das Programm “monodigmen” üerträgt die loop-Ästhetik elektronischer Musik auf das instrumentale Spiel. Kurze Patterns die über einen langen Zeitraum wiederholt werden fokussieren die Aufmerksamkeit auf Microstrukturen des Intsrumentalklangs. In den Stüken – eigentlich eher Zustäde als Kompositionen – gibt es keine Entwicklung, die Zeit verstreicht ohnehin und tut das ihre. “Ich spiele jeweils ein […]