Rudolf Pfenninger

Rudolf Pfenninger ( 1899 – 1976 ) Filmarchitekt, Zeichner, Tontechniker und Animationsfilmer. Ab 1918 befasste sich Pfenninger mit Filmexperimenten, ab 1921 arbeitete er als Zeichner an Trickfilmen. Bekannt machten ihn besonders seine Versuche, Tonfrequenzen filmgrafisch sichtbar zu machen. Noch vor dem Schotten McLaren unternahm er Versuche, den Ton direkt auf eine optische Spur zu übertragen. […]

Tönende Ornamente

Oskar Fischinger Gestützt auf seiner eigenen Forschung für “Tönende Ornamente” hat Oskar Fischinger angenommen, dass es unbewusste Verbindungen zwischen kulturell verbreiteten Ornamenten und ihrer Umsetzung in Töne gibt, wenn diese auf die optische Tonspur übertragen werden. Indem er den optischen Soundtrack für “Tönende Ornamente” mit der Hand gemalt hat, hat Fischinger versucht zu beweisen, dass […]

Tönende Handschrift II

Rudolf Pfenninger Rudolf Pfennigers fünfteilige Dokumentarfilm-Serie “Tönende Handschrift” um 1932 verhandelte eine Brechung des Bild-Primats zugunsten von Musik. Der Münchner Trickfilmzeichner Pfenninger schuf mit diesen “Kurzfilmen für gezeichneten Ton” eine Arbeitsweise, in der Resonanzschwingungen auf lange Papierstreifen übertragen, mit Tusche nachgezeichnet, abgefilmt und auf Lichttonfilm umkopiert wurden. Auf diesen Papierstreifen wurden einzelne Töne, aber auch […]