Martijn van Boven

kombiniert Techniken und Möglichkeiten der modernen Bildbearbeitung, wie Arbeiten im Kontext von Expander Cinema und frühen computergenerierten Filmen. Seine Arbeiten umspannen Videoinstallationen, Film, Kollaborationen mit Komponisten und live Cinema Performances. Er ist Leiter der Abteilung Interaktion Design am ArtEZ Institute of the Art seit 2012. www.474746.org

Symposium Beyond the Surface Programm

DO 19 02 2015 10:00 Liubov Pchelkina (RU) | Die Methoden Gruppe und die Theorie des Projektionismus in Russland in den 1920ern In der Zeit nach der Oktoberrevolution suchten die Gesellschaft und der Staat der Sowjetunion nach Ersatz für religiöse Werte und bürgerlichen Idealismus. Die neue Ideologie brauchte eine neue Kunst, die vor allem auf […]

Beyond the Surface

Methoden der audiovisuellen Kunstproduktion am Schnittpunkt analoger und digitaler Technologien Ein Symposium von IMA Institut für Medienarchäologie in Kooperation mit der FH St. Pölten DO 19 02 und FR 20 02 2015 10:00 – 18:00 | FH St. Pölten Seminarraum 1.15 | PROGRAMM In der elektronischen / digitalen Kunst und in deren Aufführungen ist die […]