die große partitur

Seppo Gründler & Elisabeth Schimana

Radiosendung live on air in 5.1 Surround Sound und on line: Ö1 Kunstradio – Radiokunst, 1. Jänner 2006

© Ö! Kunstradio

© Ö! Kunstradio

Im Laufe von fünf Jahren wurde die “große partitur“ in Budapest (2001), Moskau (2002), Amsterdam (2004), Linz (2004), Wien (2005), Ljubljana (2005) und Graz (2005) aufgeführt und die zugrunde liegende Struktur zur Interpretation an unterschiedliche KünstlerInnen und MusikerInnen hinterlassen. Diese trugen zur letzten Version der “große partitur“, die in Form eines Netz-Konzertes stattfand, mit Soundstreams von ihren jeweiligen Standorten aus bei.

Seppo Gründler und Elisabeth Schimana führten schliesslich mit der Radioversion dieser “großen partitur“ in 5.1 Surround die unterschiedlichen musikalischen Interpretationen der vorgegebenen Struktur im Äther zusammen. Dazu mixten sie live im Wiener Funkhaus die aus dem Netzwerk kommenden Materialien der Budapester Künstler Zsolt Sores und Pal Toth, die live bei Radio Tilos spielten, des Moskauer Künstlers Yuri Spitsin, der vom Dartmouth College in den USA streamte. In Hainburg performte die Amsterdamer Künstlerin Anne Wellmer aus den Räumlichkeiten von IMA Institut für Medienarchäologie, während Günther Gessert vom Linzer Radio FRO aus teilnahm, während die Künstlergruppe alien productions ebenfalls im Wiener Funkhaus war. Borut Savski und Brane Zorman sendeten ihren Beitrag aus den Räumlichkeiten von Radio Student in Ljubljana und die österreichische Medienkünstlerin Reni Hofmüller performte live von Radio Helsinki in Graz.

http://partitur.at/