You Never Know

Hillevi Munthe (NO) & Elisabeth Schimana (A)

© Reinhard Mayr

© Reinhard Mayr

Die Skulptur ist ein taktiler, intimer Klangraum, dimensioniert für eine Person, und lädt ein sie zu betreten und zu berühren. Sie reagiert.

Form und Konzeption von You Never Know entspringen dem Nachdenken über Bewegung. Alle Teile sind flexibel. Der nicht ganz stabile Metallrahmen, die mit Shape-memory alloy Technologie (muscle wire) bewegte textile Haut, oder der über das Objekt fließende Sound. Gestickte Potentiometer und genähte Streichsensoren erlauben es den BesucherInnen mit dem Objekt zu interagieren.

Intime Räume sind bewegliche Räume, unvorhersehbar. So, you never know…

Konzeption: Hillevi Munthe & Elisabeth Schimana
Textile Haut, Muscle Wire, Sensoren: Hillevi Munthe
Sound und Interaktion: Elisabeth Schimana
Metallarbeiten: Eskil Tin
Technische Betreuung: Norbert Math und Günther Schiebeck
Produktionsassistenz: Lea Basch
You Never Know ist eine Koproduktion von Atelier Nord, Oslo, und IMA Institut für Medienarchäologie, Hainburg