Julia Kursell

Foto_Kursell
ist Mitarbeiterin am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte in Berlin. Sie hat in München, Moskau und Los Angeles Musikwissenschaft, Slavistik und Komparatistik studiert und wurde 2000 mit der Arbeit -Schallkunst. Eine Literaturgeschichte der Musik in der frühen russischen Avantgarde- (Wien/München 2003) promoviert. Gegenwärtig arbeitet sie als Dilthey-Fellow an einem Forschungsprojekt mit dem Titel -Epistmologie des Hörens (1850-2000)-, das nach der Geschichte der Erforschung des Hörens fragt und das Verhältnis von Musik und Hörforschung in den Blick nimmt.