Kirsten Reese

studierte Flöte, elektronische Musik und Komposition in Berlin und in New York. Als Komponistin und Klangkünstlerin komponiert und produziert sie Werke für Elektronische Medien und Instrumente sowie intermediale und interaktive Installationen. Eine hervorgehobene Rolle spielen bei ihren Arbeiten raum- und wahrnehmungsbezogene sowie performative und narrative Aspekte. kirstenreese.de

Panel 1 IMAfiction 2017

Frauen sind in der elektronischen Musik nicht nur als Komponistinnen und Musikerinnen, sondern ebenso als Kuratorinnen, Konzertveranstalterinnen und Blog-Aktivistinnen aktiv. Ohne ihr persönliches Engagement wären diese Projekte undenkbar. Jedes dieser Projekte hat seine eigene Zielsetzung, Thematik und Geschichte, für alle ist öffentliche Aufmerksamkeit von zentraler Bedeutung. Die Diskussion über unterschiedliche Strategien, Ideen und Erfahrungen von […]