Lona Gaikis

Foto

© Karl Kolar

Geboren 1982 in Toronto, Kanada. Als Wissenschaftlerin, Kuratorin, Autorin und Hochschullektorin untersucht sie die Bedeutung von Musik in künstlerischer Praxis und verfolgt den ästhetisch-analytischen Ansatz Susanne K. Langers (*1895; †1985). Seit 2009 leitet sie die Plattform czirp czirp – experimental and sonic arts, das sich auf Subkulturen der Musik und Kunst sowie Sound Art spezialisiert. Zuvor hat Lona Gaikis den Meisterschülertitel an der staatlichen Akademie der bildenden Künste erlangt.