Lona Gaikis

Foto

© Karl Kolar

Geboren 1982 in Toronto, Kanada. Als Wissenschaftlerin, Kuratorin, Autorin und Hochschullektorin untersucht sie die Bedeutung von Musik in künstlerischer Praxis und verfolgt den ästhetisch-analytischen Ansatz Susanne K. Langers (*1895; †1985). Seit 2009 leitet sie die Plattform czirp czirp – experimental and sonic arts, das sich auf Subkulturen der Musik und Kunst sowie Sound Art spezialisiert. Zuvor hat Lona Gaikis den Meisterschülertitel an der staatlichen Akademie der bildenden Künste erlangt.

Teilnahme an IMA Projekten
DigiDic
Hidden Alliances_Versteckt Verbunden
IMA.15 Die Gala - Das Videobuch