IMA.15 Der Ball

 

Eine Revue anlässlich des 15 jährigen Jubiläums von IMA Institut für Medienarchäologie
27 11 2020
Stadtsaal St. Pölten

IMA Institut für Medienarchäologie wurde im Feber 2005 gegründet und lässt anlässlich dieses Jubiläums 15 Jahre künstlerischen Schaffens Revue passieren. 15 live Acts, für jedes Jahr einen, eine Mitternachtseinlage und ein After Midnight Programm begleiten unsere Gäste durch die Nacht.

Programm:
Wir haben an folgende KünstlerInnen den Auftrag erteilt 10 min. Tanzmusik zu komponieren und zu performen. Eine Herausforderung, denn unsere Community ist nicht gerade in diesem Segment tätig! Auch haben wir speziell darauf geachtet, dass unsere Klangmaschinen vertreten sind, es darf damit gerechnet werden etwa den Max Brand Synthesizer, das Rhythmikon, oder das Theremin auf der Bühne zu sehen und zu hören. Die TheoretikerInnen haben wir um einen 5 min. Wortbeitrag gebeten. Ganz besonders freuen wir uns über die Zusage von Siegfried Zielinski, unseren Namensgeber, der uns mit seinem Buch Archäologie der Medien. Zur Tiefenzeit des technischen Hörens und Sehens nachhaltig beeinflusst hat.

Moderation:
Elisabeth Schimana und Seppo Gründler

Duos:
Cordula Bösze ( AT) / Günther Gessert (AT)
Klaus Filip (AT) / noid (AT)
Margarethe Maierhofer-Lischka (DE/AT) / Pia Palme (AT)
Norbert Math (AT) / Andrea Sodomka (AT)
Eva Ursprung (AT) / Reni Hofmüller (AT)

Solos:
Brigitta Bödenauer (AT)
Seppo Gründler (AT)
Clemens Hausch (AT)
Anne La Berge (US/NL)
Katharina Klement (AT)
Caroline Profanter (IT)
Andrey Smirnov (RUS)
Anne Wellmer (DE/NL)
Tamara Wilhelm (AT)
Rebekah Wilson (NZ/NL)

After Midnight:
Gregor Ladenhauf (AT) / Manon Liu Winter (AT) (Elisabeth Schimana (AT))
Andreas Fränzl (AT)
Patricia Burgess (USA/MEX)

TheoretikerInnen:
Peter Donhauser (AT)
Ingrid Prucha (AT)
Sabine Sanio (DE)
Helmut Schwarzjirg (AT)
Bettina Wackernagel (DE)
Siegfried Zielinski (DE)

Bild:
Yousef Abo Ghzal (SYR/AT) / Onno Ennoson (DE/AT)