project banner

Arboreal Receptors (2021)

von Ioana Vreme Moser
Ortsspezifische Sound Installation für SONAR PARK – Verflechtungen 2021

Arboreal Receptors zeigt das Phänomen radioelektromagnetischer Felder aus der Perspektive von Bäumen. Ioana Vreme Moser installiert selbsterhaltende kinetische Skulpturen an Baumstämmen und macht somit die unsichtbaren Spannungen an der Schnittstelle zweier sehr unterschiedlicher Netzwerke wahrnehmbar. In der Luft liegen eine Vielzahl von menschen-gemachten radio-elektromagnetischen Feldern, die sich unauffällig als großes Netzwerk sowohl im urbanen als auch im natürlichen Raum ausbreiten. Unter der Erde wiederum bildet ein komplexes Geflecht von Wurzeln eine andere Art von Netzwerk – eines, das auf Koexistenz angewiesen ist. Mykorrhiza-Pilzsysteme – auch Wood Wide Web genannt – versorgen Bäume mit Nährstoffen und werden durch künstliche elektromagnetische Eruptionen, die durch den Baumstamm in die Erde geleitet werden, unterbrochen. Unser Wi-Fi und Mobilfunksystem stört dieses ausgeklügelte Ökosystem im Untergrund.

Inspiriert von frühen technischen Experimenten mit Bäumen als Radioempfänger (George O‘Squier 1904), verwandelt Arboreal Receptors Bäume in Antennen und zeichnet auf, wie diese beiden Systeme interferieren. Einmal in einem Baum-Kollektiv aktiviert, erzeugen die Instrumente unregelmäßige Klangmuster und enthüllen das Aufeinanderprallen dieser natürlichen und künstlichen Informationssysteme.